Ein Rundgang durch Cento

Ein Rundgang durch Cento

Diese Tour beginnt mit der Besichtigung der Stadtburg aus dem 14. Jhd., die auf Veranlassung des Bischofs von Bologna errichtet wurde, um die Freiheitsbewegung der Einwohner Centos einzudämmen. passeggiando-a-cento In der Folgezeit diente sie als Gefängnis. Der Rundgang durch Cento führt weiter zu einem nach einem Tenor aus Cento benannten Stadttheater: Giuseppe Borgatti. Die Fassade des Theaters ist mit einer einzigartigen Dekoration aus streifenförmig angeordneten roten und gelben Klinken verkleidet und mit einer kostbaren Cottoverzierung geschmückt. Im Inneren ist es nach dem klassischen Modell des italienischen Theathers gestaltet und verfügt über ein Parterre, drei Logenränge und eine Galerie. In der Nähe des Theaters ist die Piazza del Guercino, ein lebhafter Platz, das Zentrum des sozialen und kulturellen Lebens in Cento. Direkt an diesem Platz liegen der Palazzo Comunale und der Palazzo del Governatore, der 1502 von der Familie Este anlässlich der Hochzeit von Alfonso I. d’Este mit Lucrezia Borgia erbaut wurde. Der Rundgang endet mit der Besichtigung der Chiesa del Rosario (Rosenkranzkirche), deren Fassade vom berühmten Maler Guercino entworfen wurde. Er schuf auch viele der Meisterwerke, die im Innenraum der Kirche zu bewundern sind.