Shalom! Die Bedeutung der Jüdischen Gemeinde in Ferrara

Shalom! Die Bedeutung der Jüdischen Gemeinde in Ferrara

Diese Tour beginnt in der eindrucksvollsten mittelalterlichen Gasse Ferraras, der Via delle Volte. Diese drei Kilometer lange, von Verbindungsbrücken überwölbte Gasse, via_dellevolte wird in mehreren Romanen/Erzählungen Bassanis erwähnt. Die Tour schlängelt sich dann durch die stillen Gassen des antiken jüdischen Viertels, an dem Gebäude vorbei, das nach den Rassengesetzen als Schulgebäude für die jüdischen Kinder galt, bis zur Synagoge, an deren Fassade uns zwei Gedenktafeln an die Judendeportation von 1943 erinnern. Die Tour führt anschlieβend zur Kathedrale und zum Wasserschloss der Este, zur Entdeckung von anderen hinterlassenen Spuren der jüdischen Gemeinde in Ferrara. Sie endet mit der Besichtigung des faszinierenden jüdischen Friedhofes in der Addizione Erculea, dem Renaissanceviertel Ferraras.
Die Synagoge und das angeschlossenen Museum sind Sonntag bis Donnerstag nur vormittags und nur nach Voranmeldung zugänglich.