Wunderwerke aus Terracotta: die Kunst von Biagio Rossetti

Wunderwerke aus Terracotta: die Kunst von Biagio Rossetti.

Eine Tour durch die Renaissancearchitektur Ferraras. Diese Tour beginnt mit der Besichtigung der Kirche San Cristoforo alla Certosa, eines ehemaligen Kartäuserklosters,   das sich im Renaissanceviertel befindet. 1492 beauftragte die Familie Este Biagio Rossetti, den Hofarchitekten, mit dem Bau dieser imposanten Kirche, die das Prestige, die Pracht und die Macht des Estenser Geschlechtes wiedergeben sollte. Nachdem Napoleon 1804 ein Gesetz erließ, nach dem alle Friedhöfe von den Stadtmitten entfernt liegen mussten, wurde das Kartäuserkloster umgebaut und in einen Friedhof umgewandelt, doch man erkennt noch immer die ursprüngliche Struktur des Klosters in dem Kreuzgang und in den von den Mönchen bewohnten Zellen. Die Tour führt dann zur Piazza Ariostea, der ehemaligen Piazza Nova, und anschließend zur Kathedrale, deren imposante Apsis von Biagio Rossetti Ende des 15. Jahrhunderts entworfen wurde. Die Kirche San Francesco, der nächste Halt dieser Tour, ist eines der besten Beispiele der Renaissancekunst von Biagio Rossetti in Ferrara. Der Rundgang endet mit der Innenbesichtigung der Basilika Santa Maria in Vado, in der 1171 ein Wunder geschah, das die Kirche in einen Ort der Volksverehrung und Wallfahrt verwandelte. Wunderschöne Fresken und Gemälde schmücken die Wände dieser Kirche.