Zurück in die Vergangenheit: Der Ursprung Ferraras

Zurück in die Vergangenheit: Der Ursprung Ferraras

Am Vormittag beginnt diese Tour mit der Besichtigung der Kirche San Giorgio fuori le Mura (8. Jh), der ersten Kathedrale und zugleich erster Bischofsitz der Stadt viaggionelpassato und des dazu gehörigen Benedektinerklosters. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die ganze Anlage zwar immer wieder erweitert und erneuert, aber sie wahrt trotzdem noch immer die unveränderte Atmosphäre der antiken Kultstätte. Mit dem Bus erreicht man danach den Palazzo Costabili, Sitz des wichtigen staatlichen archäologischen Museums von Spina. Dort wird man der Kultur, den Sitten und den Bräuchen der Etrusker nahe kommen, die in der Zeit vor Christi Geburt in dem Gebiet des Po-Delta in der Gegend um Spina lebten. Die kostbaren Exponate des Museums stammen aus den über 4000 Etruskergräbern der Nekropole Spinas. Besonders einzigartig für die Besucher ist die Möglichkeit, einige Fundstücke aus dem 5. und 4. Jahrhundert vor Christus anfassen zu dürfen. Am Nachmittag, nach einer gemütlichen Mittagspause, brechen Sie zu einer Rundfahrt im Renaissanceviertel auf, bis zum Wasserschloss der Este, der ursprünglich massiven Festung, später Residenz der Este, die noch immer von einem echten Wassergraben umgeben ist. Zu Fuß durch die Altstadt werden danach die romanisch-gotische Kathedrale und der Herzogspalast, erste Residenz der Este in Ferrara, besichtigt.